Im September 2013 präsentierte Butterfly seine neue Reihe von Tischtennis-Robotern. Der Anlass war Grund genug für die Butterfly Akteure Michael Maze, Richard Prause und Sara Ramirez ihre Arbeit mit der Neuentwicklung aufzunehmen.

Von Basic bis Profi sind die neuen Roboter auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten. Sie sind besonders einfach zu bedienen, leicht (nur 6kg Gewicht), schnell aufgebaut und besonders leistungsfähig. Der Amicus kann bis zu 100 Bälle pro Minute spielen. Sein Auswurf kann mit drei Rollen und 4 verschiedenen Höheneinstellungen des Kopfes auf jede Form von Topspin, Unterschnitt oder Sidespin eingestellt werden. Ob Anfänger oder Profi, sogar die Topspieler der Welt stellen sich regelmäßig der Ballmaschine Amicus. Hat nicht Michael Maze sogar damit sein Comeback vorbereitet?

 Richard Prause: Zuhause und in der WSA – 100% AMICUS

Richard_Prause_Remy_Gros_05Für Richard Prause, mehrfacher Medaillengewinner als Chefcoach der deutschen Nationalmannschaft, ist der AMICUS ein täglicher Trainingspartner in der Werner Schlager Akademie, wo er als Cheftrainer arbeitet. „Die Arbeit mit dem Ballroboter kann für viele Spieler ein wichtiger Erfolgsfaktor sein. Dennje höher die regelmäßige Zahl an Ballkontakten und Ballübungen im Training ist, desto größere Fortschritte machen Ballsicherheit, Beinarbeit und Technik.“

Richie Prause ist auch Vater zweier Jungen, Robin (12 Jahre) und Julian (6 Jahre), die beide den AMICUS auch zu Hause verwenden. „Mindestens zweimal in der Woche spielen meine Söhne gegen den Roboter. Da ich nicht oft zu Hause bin, ermöglicht dies ihnen eine Art Trainingsprogramm zusammenzubrauen.“ scherzt Prause. „Mein älterer Sohn kontrolliert die Einstellungen und mein Jüngster taucht auch ab und an in der Übung auf.“ Für jede Übung spielen die Jungs zwischen 20 und 30 Bälle, 60 sind für Top-Level Spieler möglich.

„Ich habe den Roboter mit meinem Sohn ausführlich getestet, um die Features für jedes Leistungsniveau optimal einsetzen zu können.“ Alle drei Modelle sind sowohl für Einsteiger als auch Profispieler geeignet und ausgelegt auf möglichst spielnahe Übungen.

Sara Ramirez:  Schritt halten während meiner Schwangerschaft

Sarah_Ramirez_Remy_Gros_01Sara Ramirez lebt in Paris und ist in freudiger Erwartung. Seit dem vierten Monat ihrer Schwangerschaft trainiert sie zu Hause mit dem AMICUS Roboter. „Ich muss regelmäßig trainieren, um mein Niveau während der Schwangerschaft annähernd halten zu können.“ Für die 26 jährige ist der AMICUS die perfekte Wahl, um mit ihrem eigenen Tempo den Kontakt zu ihrer Profession zu halten. Die EM Dritte 2013 im Doppel (mit ihrer Butterfly Partnerin Shen Yanfei) trainiert so regemäßig ihr Aufschlag/Rückschlagspiel und blickt nach vorn: „Mein Ziel ist es für die nächste EM wieder in Form zu sein.“ Eines von vielen Beispielen für Spielerinnen, die nach ihrer Schwangerschaft wieder schnell auf der internationalen Bühne erscheinen.

 

Mehr Infos dazu gibt es hier:

http://www.butterfly.tt/info/products/technology/robots/amicus/information

Der Amicus Roboter im eShop:

Basic – http://de.butterfly.tt/ballroboter-amicus-basic.html

Advance – http://de.butterfly.tt/ballroboter-amicus-advance.html

Professional – http://de.butterfly.tt/ballroboter-amicus-professional.html

Über den Autor

Frank

Vom Kindergarten bis zur Uni stand er hochambitioniert am Tisch. Heute sitzt der Werbetexter und Japanisch-Übersetzer am Tisch – und setzt sich für das Online Marketing von Butterfly mit allen Themen auseinander, die die Tischtenniswelt bewegen.

Verwandte Artikel