Aus aktuellem Anlass möchten wir auf Fälschungen unserer Produkte aufmerksam machen. Uns erreichen immer wieder Bilder und Einsendungen zu angeblichen Butterfly-Produkten, die nicht unseren Qualitätsmaßstäben entsprechen und sich als Fälschungen herausstellen. Meistens auf den ersten, doch oft erst auf den zweiten Blick. Hier eine kleine Einführung und Übersicht, wie man gefälschte von originalen Butterfly-Produkten unterscheiden kann. Die Nummer sicher: butterfly.tt/shop

Vorneweg: Der einfachste und sicherste Weg, keine gefälschten und minderwertigen Produkte zu erhalten, ist der Kauf über zertifizierte und offizielle Butterfly-Partner, wie beispielsweise dem Butterfly eShop: www.butterfly.tt/shop . Butterfly übernimmt nur für solche Produkte eine Gewährleistung, die bei offiziellen Butterfly-Händlern erworbenen wurden. Hier einige Merkmale:

Indiz 1: der Preis

Zum Teil stark vergünstigte Produkte auf diversen, nicht autorisierten Verkaufsseiten im Internet sind bereits ein Indiz auf eine mögliche Fälschung. Hier ist Vorsicht geboten.

Indiz 2: die Verpackung von Tenergy-Belägen
Links Original - Rechts Fälschung

Links Original – Rechts Fälschung

2 - schwamm

minderwertiges Druckbild und Plastikverpackung mit fehlnder Naht – Fälschung rechts

 
Als Belag ist er fest im Spitzensport etabliert, oft kopiert, aber mit mäßigem Erfolg: der Tenergy. Im ersten Bildvergleich erkennt man schnell den Unterschied:

Die Verpackung des original Tenergy (links) ist mit einer Hologrammfolie mit Butterfly-Logos verpackt. Die Fälschung (rechts) hingegen hat eine einfache Plastikverpackung. Der Sticker auf dem gefälschten Produkt ist ein sicherer Hinweis auf eine Fälschung und wird bei originalen Produkten nicht verwendet. Bei der Plastikverpackung fallen vor allem die schlechte Schweißnaht und die fehlende Naht auf der Rückseite auf (siehe zweites Bild).

Indiz 3: Die Farbe des Schwamms von Tenergy- Belägen
Original Tenergy

Original Tenergy

Fake Tenergy

Fake Tenergy

Der Spring Sponge Schwamm des Tenergy ist einzigartig, eindeutig identifizierbar durch seine orange Färbung und die  erkennbaren Luftkammern. Viele Fälschungen, wie links zu sehen, verwenden einen einfachen, festen, hier gelben Schwamm.

Ein Tenergy-Belag mit einem gelben Schwamm ist eine Fälschung!

Indiz 4: Tenergy-Beläge immer ohne Schutzfolie
4 - folie

gefälschter Tenergy – Schutzfolie


Die Oberfläche des Tenergy ist zwar schnitt-, aber nicht sonderlich abriebsempfindlich. Daher müssen unsere Tenergys ab Werk auch nicht mit einer Schutzfolie beklebt werden.

Ein neuer Tenergy in einer Schutzfolie ist eine sichere Fälschung.

Im Bild unten sieht man ein weiteres Indiz für eine Fälschung. Beim originalen Belag schließt das Logo bündig unten am Belag ab, während auf der Fälschung eine weitere Linie und zusätzlicher Platz unter dem Logo und dem Schriftzug zu erkennen sind.

BPA5a

gefälschter Tenergy – zusätzliche Linie und Raum unter dem Logo

BPA5b

originaler Tenergy – Logo schließt unten bündig ab

Fälschungs-Indizien bei Hölzern

Vorsicht, bei Hölzern sind Fälschungsmerkmale schwieriger zu bestimmen. Gefälschte Hölzer sind zwar oft sehr minderwertig verarbeitet, aber oft erst auf den zweiten Blick —spätestens jedoch im Einsatz —  als solche zu erkennen.

Links die Fälschung, rechts das Original (Zhang Jike FL)

Links die Fälschung, rechts das Original (Zhang Jike FL)

Die Holzfärbung

Links im Bild eine Fälschung und ein Original. Man muss schon genauer hinschauen:
Das gefälschte Holz (Links) hat einer dunklere und ungleichmäßigere Blaufärbung des Griffs und des Druckbildes. Das verwendete Außenfurnier ist hell gefärbt, was hier auf minderwertige Materialen schließen lässt. Das spiegelt sich wiederum negativ in den Spieleigenschaften wider. Das Druckbild links ist außerdem leicht schräg.

Die Linse im Griff

Im Bild rechts zeigt sich die einfachere Verarbeitung: Im linken Holz (Fälschung) ist eine matte Blechlinse eingestanzt. Beim Originalholz wird eine polierte Aluminiumlinse verwendet, die sauber verarbeitet im Griff angebracht ist. 

Grifflinsen - links Fälschung, rechts Original

Grifflinsen – links Fälschung, rechts Original

Leider erst nach dem Kauf erkennbar: die Spieleigenschaften

Bei einigen Hölzern sind Fälschungen nur schwer zu erkennen. Hier schickte ein enttäuschter Kunde sein im Internet günstig erstandenes Zhang Jike Super ZLC ein, weil er von den Spieleigenschaften enttäuscht war. Denn obwohl das Holz (eine Fälschung) zumindest auf den ersten Blick optisch wertig wirkte, spielte es sich erschreckend „leblos“.

gefälschtes Holz - unbekannte Seriennummer

gefälschtes Holz – unbekannte Seriennummer

Die Seriennummer

Auf jedem japanischen Butterfly Holz ist eine Seriennummer eingebrannt. Anhand dieser Nummer kann ihnen jeder autorisierte Händler den Produktionstag und die Bedingungen der Produktion dieses Holzes nennen. Die Seriennummer eines gefälschten Holzes existiert nicht.

Original Butterfly Produkte merkt man ihre Qualität und den hohen Entwicklungsaufwand besonders in den Spieleigenschaften an, die sich nicht kopieren lassen. Die Furniere sind aufwändig ausgesucht und aufeinander abgestimmt, um ein bestimmtes Spielgefühl zu erzeugen – eine Eigenschaft, die Fälschungen nie aufweisen.

 

Gefälschtes Zhang Jike Super ZLC

Gefälschtes Zhang Jike Super ZLC

Links das gefälschte Holz. Neben unspektakulären Spieleigenschaften, die sofort auffallen, erkennt man ein leicht schiefes (und seitenvertauschtes!) Druckbild. Die Linse ist relativ aufwändig gefälscht, aber in ihrer Struktur nicht mit dem Original zu verwechseln.

Beim originalen Holz (rechts) ist die Linse insgesamt sauberer und passender in den Griff integriert.

Original Zhang Jike Super ZLC

Original Zhang Jike Super ZLC

Fälschungsmerkmale bei bei Schuhen und Textilien!

Auch hier liegt der Fokus auf der Verarbeitung und dem verwendeten Logo.

Links zwei originale Lezoline Schuhe, rechts die Fälschung. Hier fällt die Farbgebung und das verwendete Logo der Fälschungen auf. Der Schuh wirkt insgesamt authentisch …

IMG_1013

Originale LEZOLINE Schuhe

IMG_1009

Der originale Schuh

gefälschte Schuhe

gefälschter Schuh

gefälschter Schuh - schräges Logo

gefälschter Schuh – schräges Logo

 … aber ein genauer Blicke entlarvt die Fälschung. Das Butterflylogo wirkt von vorne noch relativ echt – in der Seitenansicht aber erkennt man den schiefen Aufdruck und das schräge Logo hinten.

püb_974 017

Verschobene Naht einer Fälschung

Bei Textilien gibt es vielfältige Fälschungen. Auch hier gibt es Farben, die im Original nicht existieren, schiefe Logos, aber besonders zu achten ist auf die Qualität der Verarbeitung. Links die Ärmelnaht einer Fälschung. Klar zu erkennen der optische Versatz und die wenig wertige Nahtführung. Die verwendeten Materialien bei gefälschten Textilien werden schnell schwer und sackig und bieten nicht die Atmungsaktivität und Hautfreundlichkeit der originalen Butterfly Micro Materialien.

Über den Autor

Seb

Sebastian begann mit dem Tischtennissport mit 11 Jahren und schaffte es bis in die 5. deutsche Liga. Aktiv im Profisport ist er dennoch: Seit 2011 arbeitet Sebastian als TV-Kommentator für die ITTF und berichtet Live von den großen internationalen Turnieren. Seit 2014 ist er Teil des Butterfly-Teams und arbeitet im Export und Marketing als Übersetzer und Lektor.

Verwandte Artikel

2 Kommentare

  1. Marco

    Hallo was ich bei Euren Kommentar nicht wirklich verstehe ist: „Auf jedem japanischen Butterfly Holz ist eine Seriennummer eingebrannt.“ bei dem rechten Original Zhang Jike Super ZLC ist keine Seriennummer und auf der Fälschung links schon? Das Holz ist doch auch aus Japan oder? Wie verhält sich das den ohne Seriennummer? Kann ich Euch per Mail eine Nummer zusenden und Ihr sagt mir ob es ein Original ist oder nicht? Habt Ihre eine Ahnung wo die meisten Fälschungen her kommen? In den Link seht Ihr Hölzer bei Ebay, was glaubt Ihr nur an den Bildern könnten das Fälschungen sein? Grüße und danke für eine Antwort.

    • Frank

      Hallo Marco, bitte entschuldige, der Hinweis auf diesen Kommentar von dir wurde anscheinend übersehen. Das Wichtigste vorweg: Ja, du kannst die Seriennummer zur Prüfung, ob Fälschung oder nicht, an info@butterfly.tt senden. Dies kann in Japan geprüft werden und ist die Nummer sicher, denn jedes Butterfly Holz hat eine eigene Seriennummer. Der Vergleich am Bild kann trügerisch sein, wenn der Fake nicht so offensichtlich ist, wie im Artikel geschrieben. Woher die Fakes kommen bzw. wer sie produziert? Gute Frage, das wüssten wir auch gerne ganz genau.