BTTC_Intrance_DSC_0069Zum Herbst wurde im Baden-Württembergischen Nürtingen das BUTTERFLY TABLE TENNIS CENTER eingeweiht.

Leiter Jian Xin QIU freut sich über Raum für mehr. Mehr Training. Mehr Spieler. Mehr Leistung. Mehr Erfolg.

Hier  mehr über die neue Talentschmiede im Zentrum Europas — ergänzt um einige bewegte Bilder, die wir im Rahmen der Einweihungsfeier festgehalten haben.

 

Butterfly Table Tennis Center?

Im kleineren Kreis geladener Gäste wurde im August in Nürtingen ein neues Leistungszentrum eingeweiht, das Butterfly-Vertragstrainer Jian Xin QIU initiert und mithilfe von Butterfly sowie vielfältiger tatkräftiger Unterstützung zum Leben erweckt hat.

Taisei IMAMURA_Shunsaku YAMADA

v.r.n.l. Shunsaku YAMADA, Ralf WEBER, Taisei IMAMURA

Auf der Eröffnungsparty erläuterten Tamasu Butterfly-President Shunsaku YAMADA und Tamasu Butterfly Europa-Geschäftsführer Taisei IMAMURA  Hintergründe und Ziele des neuen Centers, beantworteten die Fragen der geladenen Gäste und Pressevertreter – und dankten den Unterstützern. Wie beispielsweise dem TTC matec Frickenhausen-Manager Max VEITH für seinen unermüdlichen Einsatz bei Planung und Organisation. Und natürlich auch den „very special guests“ Steffen MENGEL und Bastian STEGER, deren sportliche Laufbahn im benachbarten Frickenhausen  ihren Anfang genommen hatte. Nicht zu vergessen Masataka MORIZONO, Kohei SAMBE und die anderen Talente des TTC matec Frickenhausen für die interessanten Vorführungen und tollen Show-Einlagen.

Neben realen Trainingssituationen und -übungen wurde das exklusive Publikum auch Zeuge eines genauso sehenswerten wie amüsanten Doppels durch Steffen Mengel / Basti Steger und Mastaka MORIZONO / Kohei SAMBE. Das und weitere Eindrücke von der Einweihungsfeier zeigt das folgende Video:

Die Ziele des Zentrums sind vielfältig. Doch sein vorrangiger Auftrag ist es,  einer Trainingsgruppe von 10 – 20 jungen Profis aus aller Welt eine Basis in Europa zu geben, die sie näher zusammenbringt. Nicht nur, um sich unter Leitung von Weltklasse-Trainer QIU weiterzuentwickeln, sondern auch um miteinander und voneinander zu lernen. Die Trainingsgruppe soll Impulse dafür liefern, dass sich mehr Nachwuchsspieler schneller auf internationales Topniveau steigern. Taisei IMAMURA, Geschäftsführer der Tamasu Butterfly Europa GmbH in Moers:

„Wir freuen uns sehr über das gemeinsame Projekt – und über die hiermit erneut intensivierte Zusammenarbeit.“

 

„Viel vorgenommen — aber eines nach dem anderen“

Natürlich könne man nach so kurzer Zeit noch nicht viel sagen.Vieles ist noch im Aufbau und in der Vorbereitung. „Aber ein Ziel wurde auf jeden Fall schonmal ereicht“, freut sich Jian Xin QIU.

Jian Xin QIU

Jian Xin QIU mit Kohei SAMBE

Denn neben den genannten Zielen fungiert das Butterfly Table Tennis Center auch als ein zusätzlicher, ausgelagerter Trainingsstützpunkt  des TTC matec Frickenhausen. Hier ist Headcoach Jian Xin QIU mit einer hochambitionierten Truppe aus Nachwuchstalenten wie dem Russen Mikhail PAIKOV und dem Japaner Masataka MORIZONO in der TTBL angetreten. „Die Trainingsumstände hatten sich über die Jahre dramatisch zugespitzt. Unsere Profis konnten hier  nur an 3 Tischen trainieren, die an einigen Abenden dem Amateursport zur Verfügung stehen. Eine Ausweich-Sporthalle wurde tagsüber von der Schule belegt. Hier stellt die 24 Stunden täglich nutzbare reine Tischtennishalle des BTTC im benachbarten Nürtingen eine lange überfällige Entspannung dar —nur soviel ist schonmal sicher“, lacht QIU.

An Arbeit mangelt es ihm damit wahrlich nicht. Denn neben der sportlichen Leitung und dem Management des Butterfly Table TEnnis Center erfüllt der langjährige Butterfly-Vertragstrainer noch weitere Aufgaben. Zum Beispiel als Internationaler Coach der japanischen Nachwuchshoffnung Masataka MORIZONO und auch als Privattrainer von Jun MIZUTANI. „Ich sehe aber kein Problem, das alles unter einen Hut zu bringen.“

BTTC_TheEarth

Butterfly Table Tennis Center, Nürtingen

Platz genug bietet das Butterfly Table Tennis Center zweifellos. Vor dem Umbau war es das Lager einer Firma der Maschinenbauindustrie. Die  ca. 450 Quadratmeter schaffen Raum für bis zu 8 Tischen.

Jian Xin QIU rechtfertigt den Anspruch und das Vertrauen in vollstem Maße. Denn in der Obhut des heute 48-jährigen Erfolgstrainers entwickelten sich auch in Deutschland Talente wie Steffen MENGEL, der im vorigen Jahr den Titel als Deutscher Meister im Herren-Einzel gegen Timo BOLL errang. Oder wie dem japanischen Youngster Koki NIWA, der in der letzten Saison mit einer Traumbilanz zum erfolgreichsten Spieler der TTBL avancierte – und im letzten Jahr nach einem Sieg über Jun MIZUTANI auch Japanischer Meister im Herren-Einzel wurde. In jüngeren Jahren spielte QIU selbst in der chinesischen Nationalmannschaft, später auch in der deutschen Bundesliga bei Steinhagen bzw. Mühlheim an der Ruhr – bevor er 1992 seine Trainertätigkeit in Frickenhausen aufnahm.

Eine tolle Unternehmung, auf deren Entwicklung alle sehr gespannt sind!

 (Adaptiert aus dem Japanischen von Frank Völler)

Über den Autor

Frank

Vom Kindergarten bis zur Uni stand er hochambitioniert am Tisch. Heute sitzt der Werbetexter und Japanisch-Übersetzer am Tisch – und setzt sich für das Online Marketing von Butterfly mit allen Themen auseinander, die die Tischtenniswelt bewegen.

Verwandte Artikel