Nach Tiago Apolonia freuen wir uns nun auch Marcos Freitas im „Team Butterfly“ willkommen zu heißen. Er ist 26 Jahre alt, die Nummer 9 der Weltrangliste und geboren auf der Insel Madeira. Marcos stattete uns kürzlich einen Besuch in der Europazentrale von Butterfly ab – und wir haben die Gelegenheit zu einem kurzen Interview genutzt!

reworked 3

Marcos zu Besuch bei Butterfly Europa

Hallo Marcos, willkommen im Butterfly Team! Meine erste Frage: Wie spricht man deinen Namen eigentlich richtig aus?

Danke! Richtig wäre mit „sch“ am Ende, also (etwa) „Marcosch Fretasch“.

Du bist jetzt unter den Top 10 der Welt und erst kürzlich Europameister mit der Portugiesischen Nationalmannschaft geworden. Was hat sich für dich verändert?

Der Sieg war natürlich riesig für uns und hat Tischtennis besonders in Portugal viel Aufmerksamkeit und Ehrungen verschafft. Für mich persönlich ist der Druck jetzt allerdings nicht gestiegen.

Wenn du zu den Top 10 gehörst, erwartet man ohnehin gute Leistungen von Dir. Das ist Druck genug.

Wie hast Du das Finale erlebt?

Wir wussten, dass wir nicht chancenlos sein würden. Timo hat bei der EM fantastisch gespielt, aber in einer Situation, wo das deutsche Team 1:2 zurückliegt, war mir klar: Jetzt wird er nicht so befreit aufspielen – ich habe eine Chance. Und die habe ich dann genutzt. Ein fantastisches Spiel und ein großer Sieg für unser Team! Mir persönlich haben die Fans unheimlich viel Rückhalt gegeben und ich glaube die Deutschen haben nicht damit gerechnet, dass die Unterstützung für unser Team so lautstark sein würde.

Hier nocheinmal das wichtige Finalmatch zwischen Freitas und Timo Boll – und der verwandelte Matchball zur Europameisterschaft:

Deine Fans und Gegner kennen besonders deinen Kampfgeist – Du hast schon viele Spiele nach Rückstand noch gedreht. Woran liegt das?

Ich versuche einfach immer positiv zu bleiben und nur nach vorne zu schauen – ich zwinge mich, Punkt für Punkt zu denken. Dass ich schon ein paar Spiele drehen konnte, wissen ja auch meine Gegner! Das zeigt sicher auch Wirkung, je mehr Punkte ich mache, desto verkrampfter werden sie.

Hast du ein Idol im Tischtennis?

Ein direktes Vorbild habe ich nicht. Allerdings gibt es einige Spieler, die viel Einfluss auf mich und auf mein Spiel haben. Dazu gehören sicherlich Vladimir SAMSONOV (BLR) und Timo BOLL (GER).

Wie bereitest du dich auf Spiele vor?

Marcos kündigte seinen Wechsel zu Butterfly auf seiner Facebook Seite an.

Marcos kündigte seinen Wechsel zu Butterfly auf seiner Facebook Seite an.

Natürlich wärme ich mich auf und spiele mich ein, aber meine eigentliche Vorbereitung ist immer taktischer Natur. Spiele ich gegen Timo Boll zum Beispiel, dann suche ich mir in der Vorbereitung einen Linkshänder als Trainingspartner, damit ich die Platzierung und den Spielfluss Links gegen links spezifisch üben kann. Außerdem trainiere ich matchspezifisch wichtige Schläge auf technischer Basis. Gegen Timo ist der Rückschlag entscheidend, daher übe ich vorher gezielt aggressive Rückschläge, wie den Rückhand-Flip.

Welches Material unterstützt dich dabei?

Ich spiele ein Holz mit Arylate-Carbon und Tenergy 05 in 2.1 mm auf der Vorhand und Rückhand. Diese Kombination passt zu meiner Spielanlage, ich fühle mich damit vorne am Tisch und in der Halbdistanz gleichermaßen sicher und kann offensiv mit viel Spin agieren. Der Tenergy Belag ist griffig und schnell, im Spiel Topspin gegen Topspin sehr stabil und vor allem präzise. Die Qualität des Butterfly Materials gibt mir viel Selbstvertrauen, so dass ich mich in engen Situationen voll auf mein Spiel konzentrieren kann.

Tiago Apolonia (l), Butterfly Präsident Shunsaku Yamada (m) und Marcos Freitas (r)

Tiago Apolonia (l), Butterfly Präsident Shunsaku Yamada (m) und Marcos Freitas (r)

Ich bin übrigens generell niemand, der oft mit seinem Material experimentiert. Ich habe mich voll auf mein Holz und die Beläge eingestellt und weiß, dass ich mich darauf verlassen kann.

Was sind deine Ziele für die Zukunft?

Natürlich steht an oberster Stelle der Gewinn einer Medaille bei Olympia, ich denke, dass ist der große Traum jedes Profisportlers. Ich möchte weiterhin in den Top 10 bleiben und mich spielerisch immer weiter verbessern!

Für weitere aktuelle Infos über Marcos, besucht seine Website:  www.marcosfreitas.com – oder seine facebook Seite

Über den Autor

Seb

Sebastian begann mit dem Tischtennissport mit 11 Jahren und schaffte es bis in die 5. deutsche Liga. Aktiv im Profisport ist er dennoch: Seit 2011 arbeitet Sebastian als TV-Kommentator für die ITTF und berichtet Live von den großen internationalen Turnieren. Seit 2014 ist er Teil des Butterfly-Teams und arbeitet im Export und Marketing als Übersetzer und Lektor.

Verwandte Artikel

Ein Kommentar

  1. René

    Wieder mal ein schönes Interview von Butterfly – Vielen Dank! Marcos Freitas ist ein beeindruckender Tischtennis-Spieler – einer der wenigen Europäer der Chancen gegen die Chinesen hat. Zuletzt konnte er Fang Bo schlagen. Mal schauen ob er jetzt mit Butterfly-Material noch eine Schippe drauf legen kann 😉