Knapp ein Jahr ist der Butterfly THREE-STAR BALL G40+ im Markt und für alle frei erhältlich. Auch im Spitzensport, in dem er bereits seit zwei Jahren eingesetzt wird, bekommt er Bestnoten im Wettkampf und Trainingseinsatz.

„Durch seine besondere Qualität hat er dazu beigetragen, dass der Zelluloid-freie Ball im Profisport Akzeptanz gefunden hat und darüber hinaus auch im semi-professionellen sowie im Amateurbereich von vielen Vereinen als Spielball im Meisterschaftsbetrieb verwendet wird.“

Das resümiert Butterfly Vertriebsleiter Sebastian Rangs. „Mit gutem Grund“, sind sich auch die meisten Spieler und Veranstalter sicher.

Mit viel Lob im Profisport

Aktuell wird der THREE-STAR BALL G40+ für immer mehr nationale und auch Weltklasse-Turniere als Spielball gewählt.

So entschied sich nach den Jugend-Weltmeisterschaften (2015 und 2016)  der französische Tischtennis-Verband nach einem Screening und Vergleich für den THREE-STAR G40+ als  Spielball für alle nationalen Topevents des Französischen Tischtennisverbandes (FFTT). Auch bei den „Europe Top16“ 2017 in ANTIBES (Frankreich) überzeugte er die Veranstalter und Spieler.

Was zeichnet den THREE-STAR BALL G40+ aus?

Die Materialstärke herkömmlich produzierter Tischtennisbälle variiert teilweise sehr stark bzw. ist ungleichmäßig. Vor allem, wenn man die Dicke der Naht des Balles und die seiner Pole miteinander vergleicht, wie das Schaubild im Folgenden zeigt.

Deshalb verhält sich selbst ein ansonsten vollkommen runder Ball beim Absprung anders, wenn er den Tisch mit der Naht oder einer anderen Stelle, mit entsprechend geringerer Härte berührt. Zudem ist dies häufig die Ursache dafür, dass manche Bälle leichter kaputt gehen als andere. Beim Butterfly G40+ sorgt die gleichmäßige Härte auch dafür, dass der Ball entsprechend widerstandsfähiger und somit länger spielbar bleibt.

Der Butterfly G40+ ist anders. Durch eine neuartige Technik, bei welcher der Kunststoff in eine Form gegossen wird, ist es Butterfly gelungen, einen Ball mit einer gleichmäßigen Materialdicke über die gesamte Oberfläche des Balles herzustellen und so einen stabilen Ballabsprung zu gewährleisten. Ein Vorteil, von dem Spieler aller Klassen profitieren, denn ein gleichmäßiger Ballabsprung auf dem Tisch reduziert die eigene Fehlerquote spürbar und ermöglicht präzise Platzierungen.

Abschied vom Zelluloidball fällt dennoch vielen schwer

Sebastian Rangs

Sebastian Rangs, verantwortlich für den Vertrieb in Europa, ist mit der Entwicklung des ersten Tischtennisballs „MADE IN GERMANY“ nach seiner Markteinführung sehr zufrieden. Auch wenn er überzeugt ist, dass in absehbarer Zeit niemand den Zelluloidball vermissen wird, ist er sich der besonderen Marktsituation bewusst.

„Schon allein in der Herstellungsweise ist dieser Plastikball nicht nur neuartig, sondern wahrhaftig neu und setzt sich in seinen Eigenschaften vollends vom Wettbewerb ab. Darauf allein kommt es in dieser Situation aber nicht an. Denn er kämpft nicht nur gegen Angebote anderer Hersteller. Am meisten kämpft er – wie alle Plastikbälle – gegen die Berührungsängste vieler Tischtennisspieler, die den liebgewonnen Zelluloidball noch immer ungern gegen den Plastikball tauschen möchten.“

Nach Rangs setzt ein Teil der Amateurspieler noch immer Zelluloid-Maßstäbe an Plastikbälle an – und sucht nach Bällen, mit denen sie ihr Spiel ohne Umstellung gestalten können. Diese Einstellung führe in eine Sackgasse. Das hätten Profispieler, die sich berufsbedingt bereits länger und intensiver mit dem Plastikball auseinandersetzen, erkannt und sich im Training schnell darauf eingestellt.“

Stark im Training – MASTER QUALITY G40+

Überhaupt, der Trainingsbereich. Während viele andere Hersteller für das Training nur Wettkampfbälle anbieten, schließt Butterfly die Lücke mit dem MASTER QUALITY G40+ Trainingsball. In den Eigenschaften ähnlich dem THREE-STAR G40+, unterscheidet sich der MASTER QUALITY Ball hauptsächlich durch eine Formalie: Bewusst hat man sich gegen eine Wettkampfzulassung entschieden. Die eingesparten Lizenzkosten machen sich im deutlich niedrigeren Bezugspreis bemerkbar. In seinen Spieleigenschaften ist der MASTER QUALITY G40+ Ball kaum vom „Drei-Stern“ Ball zu unterscheiden.

 

Günstiger Ball für den Einstieg – EASY BALL 40+

Komplettiert wird das Angebot der Butterfly Plastikbälle durch den EASY BALL 40+, wie seine Verwandten Wettkampfbälle ebenfalls „Made in Germany“. Der kostengünstige EASY BALL findet seinen Einsatz vor allem im Hobbybereich. Die hohe Rundheit macht ihn allerdings auch zum geeigneten Kandidaten für das Balleimer oder Roboter-Training, vor allem bei Einsteigern und im Nachwuchstraining.

 

 

 

Über den Autor

Frank

Vom Kindergarten bis zur Uni stand er hochambitioniert am Tisch. Heute sitzt der Werbetexter und Japanisch-Übersetzer am Tisch – und setzt sich für das Online Marketing von Butterfly mit allen Themen auseinander, die die Tischtenniswelt bewegen.

Verwandte Artikel