Nicht wenige  Spieler aus dem Butterfly Team fiebern einem Einsatz bei den Tischtennis Weltmeisterschaften Ende Mai in Düsseldorf entgegen. Die diversen Videos im Internet sagen über die Person nicht so viel. Anlaß genug,  den einen oder anderen etwas näher vorzustellen.

Quentin Robinot ist einer von ihnen. Mit sich, seinem BOLL FORTE und TENERGY 05 ist Quentin in guter Verfassung und zu allem bereit.

Seitdem er 2009 Jugend-Europameister wurde, hat der sympathische Franzose eine tolle Entwicklung gezeigt. Im September 2016 zog er erstmals in die Top 100 der Weltrangliste ein. Heute spielt er in der französischen Profilliga, „Pro A“, bei Hennebont, gemeinsam mit CHUANG Chih-Yuan, Liam Pitchford, CHEN Chien An und Kalinikos Kreanga.

Bei den CROATIA OPEN letzte Woche präsentierte sich Quentin in guter Form. und kämpfte sich nach Siegen über Alamiyan, Gerell und  Robles ins Viertelfinale. Usere Kollegen  in Frankreich trafen Quentin vor kurzem und aus Plauderei wurde ein Interview – hier ein paar schöne Details … .


1- Das Hauptmerkmal meines Charakters.

Mutig und resolut. Ich lasse nichts zu und kämpfe bis zum letzten Punkt.

2- Qualitäten, die ich an Menschen schätze.

Ein Lächeln. Ich liebe Menschen mit funkelndem Lächeln, die das Leben genießen..

Photo Rémy Gros.

3- Was ich an meinen Freunden am meisten schätze.

Die gemeinsamen Träume und all die wundervolle Zeit, die wir während unserer Karriere miteinander verbracht haben.

4- Mein Hauptmanko.

Vielleicht gehe ich ein wenig zu blauäugig durch den Tag. Ich lasse mich oft gehen und das ist im Hochleistungssport nicht gerade von Vorteil.

5- Mein liebstes Hobby.

Zeit mit der Familie und Freunden verbringen. Ins Restaurant gehen oder gemeinsam bei  mir kochen.

6- Das Land in dem ich am liebste leben würde.

Ich würde gerne auf einer kleinen Insel leben, wo alles ruhig und friedlich ist und wo die Menschen entspannt sind und lächeln.

7- Meine Lieblingsfarbe.

Als ich klein war mochte ich gelb am liebsten. Allerdings weiss ich selbst nicht wieso.

8- Meine Lieblingsblume.

Nichts ist so schön wie eine rote Rose!

9- Mein Lieblingstier.

Mein Jango! Mein Chihuahua, ich hab ihn jetzt seit 2 Jahren und er schickt mich jeden Tag ins Delirium!

10- Mein Leibgericht / Mein Spezialgericht

Tristan Flore und ich haben ein Ritual, wenn er nach Hause kommt. Wir essen als Vorspeise einen Specksalat und Gnocchis als Hauptspeise. Ausserdem liebe ich gut zubereitetes Tartar.

11- Mein Hsustier.

Mein Hund, ein wahrer Genuss! Mit ihm kann es nicht langweilen werden, man muss ihn einfach lieben, immer mit ihm joggen oder mit einem Tischtennisball spielen.

12- Mein sportliches Idol.

Ich habe keine einzelnen Idole. Ich bewundere alle großen Sportler für ihre Investition und Disziplin.

13- Meine Lieblingsstadt / Mein Lieblingsland

Ich kann es nicht genau sagen, aber es würde eine Hafenstadt in einem warmen Land sein.

14- Meine Lieblingsautoren (Schriftsteller, Karikaturist, Sänger …)

Ich mag, Nekfeu, ein junger aufstrebender Künstler, der für französischen Rap lebt.

15- Mein Lieblingsfilm / Meine Lieblingsserie.

Five ! Zum totlachen, garantiert!

16- Meine Märchenhelden.

Ich mag Märchen nicht besonders und habe auch nicht viele gesehen.

17- Meine Helden im echten Leben.

Meine Eltern! Sie unterstützen mich seit ich klein war und machen dies auch noch heute.

18- Das mag ich gar nicht.

Negativität und Pessimismus.

19- Eine Gabe der Natur, die ich gerne hätte..

Ich würde mich gerne teleportieren können. Ich gehe wohin ich will und wann ich will..

20- Mein Lieblingsmonument.

Kein besonderes.

21- Mein Lieblingslied.

Le Hennebontais « allez – allez » das in meinem Club Hennebont nach Siegen eingestimmt wird.

22- Ein Geräusch, das ich hasse.

Das Klingeln meines Weckers.

23- Wäre ich nicht Tischtennisspieler geworden, wäre ich jetzt…

Ich hätte eine Hundefarm, auf der die Tiere wie Könige behandelt werden würden.

24- Wenn ich als ein anderer Tischtennisspieler wiedergeboren werden könnte, wäre ich…

Kalinikos Kreanga, ohne zu zögern! Die Schönheit seines Spiels und seine Liebe zu Sport.. Ein Genuss dieser Kerl!

25- Meine Devise.

Wahrer Mut und Courage lassen dich nie im Stich.

 

Unvergessen auch Quentins sagenhafter Behind-the-Back-Schuß vor ein paar Jahren:

Über den Autor

Frank

Vom Kindergarten bis zur Uni stand er hochambitioniert am Tisch. Heute sitzt der Werbetexter und Japanisch-Übersetzer am Tisch – und setzt sich für das Online Marketing von Butterfly mit allen Themen auseinander, die die Tischtenniswelt bewegen.

Verwandte Artikel

Dein Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.