Bei den 60. Jugend-Europameisterschaften im portugiesischen Guimaraes präsentierten die jungen AthletInnen Tischtennis auf tollem Niveau. Höchster Anspruch und elektrisierende Spannung – eine Freude dabei gewesen zu sein. Nach den schönen Überraschungen für Deutschland im Team-Wettbewerb schaffte es  Schwarz-Rot-Gold auch im Einzel und Doppel aufs Treppchen.

Butterfly-Schützlinge – tolle Gesamtbilanz

Jugend-EM 2017: Sophia Klee, Anastasia Bondareva, Wenna Tu, Jennie Wolf, Jana Kirner

Besonders freut uns – länderübergreifend – die Gesamtbilanz der Butterfly-Schützlinge. Allen voran Ioannis SGOUROPOULOS (GRE) im Jungen-Einzel, Vladimir SIDORENKO (RUS) im Schüler-Einzel und Sophia KLEE zusammen mit Anastasia BONDAREVA (GER) im Schülerinnen-Doppel, die in den jeweiligen Kategorien Gold holten.

Wenna TU (GER) konnte das Finale im Schülerinnen-Einzel zwar nicht mehr für sich entscheiden, unterlag Elizabeta ABRAAMIAN (RUS) mit 2:4, doch die Freude über ihre Silbermedaille wurde dadurch nicht getrübt.

Rares SIPOS (ROU) verpasste die Chance auf das Finale im Jungen-Einzel, indem er einer 3:1 Führung gegen den späteren Champion nicht nach Hause bringen konnte. Dennoch ist der dritte Platz ein hervorragendes Ergebnis.

Im Mädchen-Wettbewerb konnte niemand Jing NING (AZE) stoppen, einzig Adina DIACONU war im Halbfinale nah dran, musste ihrer Gegnerin jedoch zwei Sätze nach ihrer 3:2 Führung dennoch zum Sieg gratulieren.

Wenna TU

Wenna TU

Trotzdem stand der Mädchen-Wettbewerb ganz im Zeichen des Schmetterlings, denn alle Medaillen (abgesehen von Gold) gingen an unseren Nachwuchs. So holte Anastasia KOLISH (RUS) Silber und Mariia TAYLAKOVA (RUS) sowie Adina DIACONU (ROU) Bronze. Dazu gab es Bronze im Doppel dank Jennie WOLF and Luisa SAGER (GER).

Der Schülerinnen-Wettbewerb nahm eine sehr ähnlichen Verlauf. Auch hier gingen, außer der goldenen, alle Medaillen im Einzel an Butterfly-Spielerinnen. Wenna TU (GER) holte Silber, während Elena-Adriana ZAHARIA (ROU) und Anastasia BONDAREVA (GER) für Bronze auf das Treppchen stiegen.

Klicke hier, um die Highlights des Finals im Jungen-Einzel zwischen Ioannis SGOUROPOULOS und Cristian PLETEA zu sehen:

Unsere Gratulation geht an alle Spieler und Spielerinnen, Trainer und Verbände, die ihre Ziele erreicht haben – und an Portugal, das einmal mehr ein herrausragender Gastgeber!

Hier alle Platzierungen auf einen Blick:

Schülerinnen-Einzel
1. ABRAAMIAN, Elizabet RUS
2. TU, Wenna GER BTY
3. ZAHARIA, Elena – Adriana ROU BTY / BONDAREVA, Anastasia GER BTY

Schülerinnen-Doppel
1. Sophia Klee GER BTY / Anastasia Bondareva GER BTY
2. Ariana Slautina RUS / Nataliyi Malinina RUS
3. YILMAZ, Ozge TUR / HARAC, Ece TUR // ZIRONOVA, Ekaterina RUS / ABRAAMIAN, Elizabet RUS

Schüler-Einzel
1. SIDORENKO, Vladimir RUS BTY
2. MOREGARDH, Truls SWE
3. KULCZYCKI, Samuel POL / GREBNEV, Maksim RUS

Schüler-Doppel
1. MOREGARDH, Truls SWE / FRIIS, Martin SWE
2. GREBNEV, Maksim RUS / SIDORENKO, Vladimir RUS BTY
3. CAVAILLE, Jules FRA / SABHI, Myshaal FRA // HAMACHE, Bilal FRA BTY / ZHENG, Dorian FRA

Mädchen-Einzel
1. NING, Jing AZE
2. KOLISH, Anastasia RUS BTY
3. TAYLAKOVA, Maria RUS BTY / DIACONU, Adina ROU BTY

Mädchen-Doppel
1. HARASZTOVICH, Fanni HUN / YOVKOVA, Maria BUL
2. NING, Jing AZE / CHEN, Xingtai AZE
3. SAGER, Luisa GER / WOLF, Jennie GER BTY// LUPULESKU, Izabela SRB / SURJAN, Sabina SRB

Jungen-Einzel
1. SGOUROPOULOS, Ioannis GRE BTY
2. PLETEA, Cristian ROU
3. SODERLUND, Simon SWE / SIPOS, Rares ROU BTY

Jungen-Doppel
1. PLETEA, Cristian ROU / IVONIN, Denis RUS
2. SODERLUND, Simon SWE / MEISSNER, Cedric GER
3. JUHASZ, Patrik HUN / NAGY, Norbert HUN // MOLNAR, Istvan Patrik HUN / PUTUNTICA, Andrei MDA

Dein Kommentar

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.